Kostenloser Versand ab € 79,- Bestellwert
Schnelle Lieferung mit DHL
14 Tage Rückgaberecht
Rechnung (Klarna)

APPIUS! Ein grosser Weisswein.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nur 10 auf Lager!
St. Michael Eppan Appius 2017 St. Michael Eppan Appius 2017
Jahrgang: 2017
Alk.: 14% Vol.
Region: Italien (Trentin...)
Qualitaetsstufe: DOC
Allergenhinweise.: Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (153,20 € / 1 Liter)
114,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand*
Zur Zeit leider ausverkauft!
St. Michael Eppan Appius 2016 Magnum 1,5L St. Michael Eppan Appius 2016 Magnum 1,5L
Jahrgang: 2016
Alk.: 14% Vol.
Region: Italien (Trentin...)
Qualitaetsstufe: DOC
Allergenhinweise.: Enthält Sulfite
Inhalt 1.5 Liter (146,00 € / 1 Liter)
219,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand*
Zur Zeit leider ausverkauft!
St. Michael Eppan Appius 2015 St. Michael Eppan Appius 2015
Jahrgang: 2015
Alk.: 14% Vol.
Region: Italien (Trentin...)
Qualitaetsstufe: DOC
Allergenhinweise.: Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (159,87 € / 1 Liter)
119,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand*
Zur Zeit leider ausverkauft!
St. Michael Eppan Appius 2016 St. Michael Eppan Appius 2016
Jahrgang: 2016
Alk.: 14% Vol.
Region: Italien (Trentin...)
Qualitaetsstufe: DOC
Allergenhinweise.: Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (154,53 € / 1 Liter)
115,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand*
Zur Zeit leider ausverkauft!
St. Michael Eppan Appius 2017 Magnum 1,5L St. Michael Eppan Appius 2017 Magnum 1,5L
Jahrgang: 2017
Alk.: 14% Vol.
Region: Italien (Trentin...)
Qualitaetsstufe: DOC
Allergenhinweise.: Enthält Sulfite
Inhalt 1.5 Liter (166,00 € / 1 Liter)
249,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand*

Mit „Appius" überraschen die Winzer von „St. Michael" Freunde von diesem Weißwein mit jedem Jahrgang aufs Neue. Dabei dürfen sich die Kunden unbesorgt auf gute Qualität verlassen. Wetterbedingt gleicht ohnehin bei keinem Wein ein Jahrgang dem anderen bis auf den kleinsten Tropfen. Ein Wein der „Appius"-Linie entstammt stets den drei Rebsorten Chardonnay, Sauvignon und Pinot Grigio, ausgewählt im Örtchen Appiano. Die Gewichtung der Anteile variiert allerdings je nach Jahrgang. Entscheidend ist dabei, welche der drei Rebsorten vom Wetter in einem Jahr besonders profitiert hat. 2014 zum Beispiel profitierten von der Wetterlage Chardonnay-Trauben, weshalb der „Appius" dieses Jahrgangs 65 % Chardonnay enthält.

Den erste „Appius"-Jahrgang war 2010. Seitdem erschienen insgesamt fünf Jahrgänge „Appius". Viele davon errangen renommierte Auszeichnungen, darunter 95 Robert-Parker-Punkte, 91 Wine-Spectator-Points und 96 Falstaff-Punkte.

Die Idee zu diesen außergewöhnlichen Weinen hatte der hausinterne Kellermeister Hans Terzer. Allen Jahrgängen gemeinsam ist das Konzept von niedrigen Erträgen sowie nach Lage und Terroir gezielt ausgewählten Weinbergen. Obwohl beispielsweise 2014 ein regenreiches und daher schwieriges Jahr für den Weinanbau war, gelang es dem Kellermeister dennoch, einen komplexen, kontrastreichen „Appius" zu entwickeln. 

Weine der Linie „Appius" durchlaufen eine alkoholische und malolaktische Gärung. Sie werden in Barriques oder Tonneaux ausgebaut. Der Montage nach knapp einem Jahr schließen sich drei weitere Jahre auf der Hefe gelagert in Edelstahltanks an. In der „Appius"-Weinerzeugung wird nichts dem Zufall überlassen. Selbst die Gestaltung der Weinflaschen erfolgt mit Bedacht und Liebe zum Detail.

Mit „Appius" überraschen die Winzer von „St. Michael" Freunde von diesem Weißwein mit jedem Jahrgang aufs Neue. Dabei dürfen sich die Kunden unbesorgt auf gute Qualität verlassen. Wetterbedingt... mehr erfahren »
Fenster schließen
APPIUS! Ein grosser Weisswein.

Mit „Appius" überraschen die Winzer von „St. Michael" Freunde von diesem Weißwein mit jedem Jahrgang aufs Neue. Dabei dürfen sich die Kunden unbesorgt auf gute Qualität verlassen. Wetterbedingt gleicht ohnehin bei keinem Wein ein Jahrgang dem anderen bis auf den kleinsten Tropfen. Ein Wein der „Appius"-Linie entstammt stets den drei Rebsorten Chardonnay, Sauvignon und Pinot Grigio, ausgewählt im Örtchen Appiano. Die Gewichtung der Anteile variiert allerdings je nach Jahrgang. Entscheidend ist dabei, welche der drei Rebsorten vom Wetter in einem Jahr besonders profitiert hat. 2014 zum Beispiel profitierten von der Wetterlage Chardonnay-Trauben, weshalb der „Appius" dieses Jahrgangs 65 % Chardonnay enthält.

Den erste „Appius"-Jahrgang war 2010. Seitdem erschienen insgesamt fünf Jahrgänge „Appius". Viele davon errangen renommierte Auszeichnungen, darunter 95 Robert-Parker-Punkte, 91 Wine-Spectator-Points und 96 Falstaff-Punkte.

Die Idee zu diesen außergewöhnlichen Weinen hatte der hausinterne Kellermeister Hans Terzer. Allen Jahrgängen gemeinsam ist das Konzept von niedrigen Erträgen sowie nach Lage und Terroir gezielt ausgewählten Weinbergen. Obwohl beispielsweise 2014 ein regenreiches und daher schwieriges Jahr für den Weinanbau war, gelang es dem Kellermeister dennoch, einen komplexen, kontrastreichen „Appius" zu entwickeln. 

Weine der Linie „Appius" durchlaufen eine alkoholische und malolaktische Gärung. Sie werden in Barriques oder Tonneaux ausgebaut. Der Montage nach knapp einem Jahr schließen sich drei weitere Jahre auf der Hefe gelagert in Edelstahltanks an. In der „Appius"-Weinerzeugung wird nichts dem Zufall überlassen. Selbst die Gestaltung der Weinflaschen erfolgt mit Bedacht und Liebe zum Detail.